• Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Nikolai Benner 

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Kerstin Barth

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Kerstin Barth

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Kerstin Barth

  • Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

    Bild © Kerstin Barth

Bundesgartenschau 2019 Heilbronn

Im Zuge der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn sind mittels innovativen dreidimensionale Entwurfsmethoden zwei temporäre Parklandschaften entstanden. Inspiriert durch Dünen- und Moränenlandschaften erstrecken sich die "Sommerinsel“ und der „Rosengarten“ auf ca. 3,5 Hektar zwischen der Neuinterpretation der alten Hafenbecken.
Der „Rosengarten“ dient als Ausstellungsfläche der ca. 8.000 Wettbewerbsrosen verschiedener Züchter aus Deutschland. Neben diesen wird durch weitere 4.200 Stauden und ca. 200.000 Zwiebelpflanzen der „Rosengarten“ zu einem wahren Blütenmeer.
Die "Sommerinsel", als zentrale Fläche der Bundesgartenschau, ist neben der Ausstellungsfläche des Wechselflorwettbewerbs mit ca. 50.000 Pflanzen und der bionischen Pavillons ein Erlebnis für große und kleine Entdecker.

Auftraggeber:
Bundesgartenschau 2019 GmbH
Fertigstellung: 2019
Bearbeitete Leistungsphasen: 
LP 6-8
Planungspartner:
LOMA, Kassel (LP 1-5)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.